FAQs

Q/A

Was ist ein Hackathon?

[Háckatɔn] - Mischung von Hacking und Marathon. Mit guter Stimmung und in lockerer Atmosphäre arbeiten Programmierer, Designer, Startups, Bastler, Ingenieure, Interessierte in einer festgesetzten Zeit gemeinsam an einer Idee zu einem bestimmten Thema. Lösungsansätze, vielleicht schon erste Modelle und Prototypen werden in kleinen Teams entwickelt und am Ende der Veranstaltung Publikum und Jury vorgestellt. Wir haben beim ZVO im März einen “kleinen internen Hackathon” organisiert. Der Reporter hat darüber berichtet: Zum Artikel.

 

Woher kommen die Ideen?

Jeder Teilnehmer / jedes Team stellt am Anfang des Hackathons seine Ideen vor. Aber auch, wenn Dir während der Ideenpitches spontan etwas einfällt, kannst du deine Gedanken in den Ring werfen. Nach der Vorstellung der Ideen kann jeder entscheiden, an welchem Projekt er gerne arbeiten möchte und sich dem entsprechenden Team anschließen.

 

Brauche ich eine Idee um an „HACK THE WATERKANT“ teilzunehmen?

Nein. Natürlich freuen wir uns, wenn viele eigene Ideen eingebracht werden, aber Du kannst Dich auch anderen Teams anschließen und an deren Lösungen mitarbeiten.

Was habe ich davon?

Austausch mit kreativen Köpfen, Sparring mit Top-Experten und Mentoren aus unterschiedlichen Disziplinen, Kontakte knüpfen, medienwirksame Aufmerksamkeit für Dein/Euer Projekt, eine spektakuläre Location mit eigenem Strand und 24 Stunden rund um die Uhr -Verpflegung aus einer prämierten Hotelküche. Nicht zu vergessen: Die besten Vorschläge werden von einer Jury ausgezeichnet. Insgesamt geht es um 5000 EUR. Davon erhält allein das Siegerteam 2000 EUR!

 

Was kostet mich das?

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anreise und (bei Bedarf) ein Hotelzimmer müssen selbst gezahlt werden. Im Arborea steht Teilnehmern des „HACK THE WATERKANT“ ein begrenztes Kontingent vergünstigter Zimmer zur Verfügung. Aber auch in der Nähe gibt es zahlreiche Unterkünfte und Campingplätze. Um von der vergünstigten Übernachtung zu profitieren, beim Buchen (ggfs. telefonisch) den Hinweis auf den “Hack The Waterkant” machen.

Wer kann mitmachen?

 Ob Du Dich mit Computer-Science und Programmierung, Meeresbiologie, Tourismus, Agrarwirtschaft, Umwelttechnologie, Energieversorgung, Abwassertechnik und Abfallentsorgung beschäftigst – oder Dir ganz einfach eine lebenswerte Waterkant am Herzen liegt: Jeder ist herzlich eingeladen. Es bleibt Dir überlassen, wie Du das Thema angehst, ob Du eine eigene Idee einbringen möchtest und wie Du nach passenden Lösungen suchst. Eure /Deine Kreativität ist gefragt!

 

Und wenn ich nicht weiterkomme?

Auf dem Hackathon stehen Dir „Mentoren“ zur Verfügung. Das sind Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen wie Kommunikation, Digitalisierung, Projektmanagement. Und die Idee eines Hackathons ist ja gerade, sich mit anderen Teilnehmern auszutauschen und zusammenzuarbeiten. Da geht immer was 😊

  

Was muss ich mitbringen?

Einen Laptop, im besten Fall eine Idee, vielleicht eine Zahnbürste und viel Motivation! Den Rest bekommst Du von uns. Essen und Trinken wird vom ausgezeichneten Arborea-Team zur Verfügung gestellt und geht natürlich aufs Haus.

 

Wo findet „HACK THE WATERKANT“ statt?

Direkt an der Ostsee!!

Arborea Marina Resort

An der Wiek 7-15

 23730 Neustadt in Holstein

 

***********
Keine Anmeldung mehr möglich. Wir freuen uns über rund 100 Teilnehmende.
**********

Wir.Denken.Zukunft.